Ort mit Mühlenrelikten und Gedenkstein verkommt

Der kleine Platz an der Ecke Alt-Lichtenrade und Im Domstift aber, auf dem sich die Steine der
Handmühle („Quernesteine“) und seit 1983 ein Gedenkstein befinden, entspricht so gar nicht den Erfordernissen an einen zeitgemäßen Erinnerungsort. So fordert die CDU-Fraktion jetzt eine entsprechende Umgestaltung und Aufwertung der kleinen Grünanlage am Eingang zum historischen Dorfkern.

Platz gehört neu gestaltet

„Der Platz muss künftig so gestaltet sein, dass die Handmühlsteine und das Mühlendenkmal besser zu sehen und nicht wie jetzt ganzjährig überwuchert sind“, erläutert der Lichtenrader Verordnete Patrick Liesener. Völlig unmöglich findet der Experte für Kultur und Bildung der Unionsfraktion die hohe Umzäunung des Platzes, die ebenfalls bewachsen ist. Patrick Liesener: „So ist der Platz gar nicht einsehbar.“

Umgestaltung führt zu besserer Pflege und mehr Sicherheit

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Dittmar ergänzt, dass Anwohner davon berichten, dass
Jugendliche, an dem dort befindlichen Schachtisch „abhängen“ und Alkohol trinken würden, was zu einem Gefühl der Verunsicherung führe. „ Das Denkmal und die Quernesteine könnten im Zuge einer Umgestaltung besser zur Geltung kommen. Die Pflege würde erleichtert. Die Fußgänger fühlten sich wieder sicherer”, ist Daniel Dittmar überzeugt.

Erinnerung an Lichtenrader Geschichte

Für die Geschichtsfreunde sei erläutert: Die „Luisenmühle“, benannt nach der Frau des Müllers Ferdinand Hänsch, wurde 1888 bis 1892 als sogenannte Holländermühle errichtet. Dieser Mühlentyp war zu Beginn des 16. Jahrhunderts in den Niederlanden erfunden worden. Eine Holländermühle wird im Gegensatz zur Bockwindmühle auf festem Fundament gebaut. Die „Luisenmühle“, ein Geschenk an den Müllerssohn, stand einst auf dem Grundstück Alt-Lichtenrade 25. Alle Bauern aus der Umgebung brachten ihr Getreide zum Mahlen zur „Luisenmühle“. Wenn der Wind gut blies, konnte die Mühle 25 Zentner Korn in der Stunde mahlen. Sie war bis 1923 in Betrieb. Unrentabel geworden, baute man sie ab und verkaufte sie weiter.

Vorheriger Beitrag