Die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg hat den Antrag der CDU-Fraktion zur Ausweitung des Ridesharing-Angebotes der BVG "BerlKönig" beschlossen.

Der Bezirksverordnete Patrick Liesener forderte, dass sich das Bezirksamt bei den zuständigen Stellen für eine Erweiterung des BVG-Services auf die äußeren Ortsteile des Bezirkes einsetzen solle. Dieser Forderung muss das Bezirksamt nun nachkommen.

Der Beschluss ist ein wichtiges Signal an die BVG. Besonders in den Außengebieten unseres Bezirkes sind die Menschen auf Mobilität angewiesen. Hier fehlt es an Carsharing-Angeboten und zu bestimmten Zeiten sind auch die Taktzeiten des ÖPNV stark eingeschränkt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag