Über Twitter lässt sich Kommunalpolitik machen. Immer wieder gibt es wertvolle Hinweise aus der Bevölkerung. So meldete sich zum Thema Langenscheidtstraße ein Nutzer bei Patrick Liesener und die beiden vereinbarten einen Ortstermin. Die Sache selbst war schnell eindeutig.

Mit einem Antrag empfiehlt die CDU-Fraktion dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, den Radweg auf der Langenscheidtstraße ab der Hauptstraße (Richtung Crellestraße) bis zum Übergang auf den Gehweg durch die folgenden Maßnahmen gegen Falschparker zu sichern:

  1. Verlängerung der bestehenden Radwegmarkierung bis zur Hauptstraße
  2. Errichtung von Leitboys auf der bereits bestehenden und der neu verlängerten Fahrbahnmarkierung zwischen Radfahrstreifen und KFZ-Fahrbahn
  3. Grüne Einfärbung des Radweges.

Auf der gegenüberliegenden Seite (Crellestraße Richtung Hauptstraße) soll die bestehende Radwegmarkierung ebenfalls bis zur Kreuzung verlängert und grün eingefärbt werden. Der KFZ-Verkehr soll nur noch zweispurig auf die Kreuzung zufahren können.

Der Radweg in der Langenscheidtstraße wird trotz absolutem und eingeschränktem Halteverbot zugeparkt. Dies stellt eine für Radfahrer nicht hinzunehmende Gefährdung dar. - Patrick Liesener

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag