Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg ist über den Zustand des Dorfteiches Lichtenrade besorgt

Ist eines der wichtigsten Erholungsorte für Mensch und Tier in Lichtenrade bald nur noch ein trübes, übelriechendes Gewässer? „Die Uferbefestigung bröselt weg. Der Teich verschlammt“, muss der Lichtenrader CDU-Verordnete Patrick Liesener feststellen.

„Noch länger zu warten, bis der Teich kippt, ist keine Option“, so Patrick Liesener.

Nach Auffassung der CDU-Fraktion muss die Sanierung des Dorfteiches noch in diesem Jahr beginnen. „Die entsprechenden Maßnahmen sind geplant. Sie stehen auf der Investitionsliste“, erläutert der Vorsitzende der Tempelhof-Schöneberger Unionsfraktion, Daniel Dittmar.

Ein intaktes Zuhause für Fische, Amphibien und Wasservögel

Im und am Teich leben Fische, Amphibien und Wasservögel. „Sie brauchen ein sauberes und intaktes Zuhause.“ Das könne dauerhaft nur geschaffen werden, wenn die Uferbefestigung fachgerecht erneuert und der Teich entschlammt werde und eine jährliche Kontrolle der Wasserqualität mit Blick auf organische und anorganische Schadstoffe im Gewässer stattfinde, sagt der CDU-Verordnete Patrick Liesener. „Ein gesunder Teich hat eine Vielfalt an Unterwasserpflanzen, als Besatz mehr Fress- als Friedfische und so wenig schädliche Einträge wie möglich“, weiß der Lichtenrader Politiker.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag