Unser Bezirk wird durch achtlos weggeworfene Zigaretten vermüllt. Dies lässt sich zum Beispiel gut an den Treppenstufen des Rathauses Schöneberg beobachten, aber auch an zahlreichen Bushaltestellen.

Eine Statistik, wie viele Bußgelder wegen unerlaubten Wegwerfens von Kippen im Bezirk ausgesprochen wurden, wird bisher nicht geführt. Es ist aber davon auszugehen, dass die Zahl nicht allzu hoch sein dürfte. Gleichzeitig erachten wir die Höhe des Bußgeldes als zu gering.

Wir sollten die Gefahr für Mensch und Umwelt durch achtlos weggeworfene Kippen endlich ernst nehmen! - Patrick Liesener

Da uns die personelle Situation in den Ordnungsämtern bekannt ist, schlägt die CDU-Fraktion einen konzertierten Aktionstag vor. Auf diese Weise soll an einem Tag möglichst sicht- und spürbar gegen Kippensünder vorgegangen und ein Problembewusstsein in der Bevölkerung geschaffen werden.

Die Senatsverwaltung für Umwelt warnt bereits vor den Folgen: „Die Filter sind mit giftigen und Krebs erzeugenden Substanzen in hoher Konzentration angereichert“, heißt es in der Antwort der Umweltverwaltung an die Berliner Morgenpost. Neben Nikotin fänden sich etwa Arsen, Blei, Kupfer und andere Schwermetalle in den Filtern. Regnet es, werden die Stoffe ausgewaschen und können sogar im Grundwasser landen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag