Die BUND Bezirksgruppe Tempelhof-Schöneberg, Family&Friends e.V., die AG Bahnhofstraße und weitere Vereine möchten das die Flüchtlinge der Notunterkunft in Lichtenrade Weihnachten feiern können. Ziel des Projektes ist es den Kindern und Jugendlichen zu Weihnachten eine Freude zu machen und ihnen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Im Juweliergeschäft Heigl in der Goltzstraße wurde daher kurzerhand ein Paketlager eingerichtet. Auch Patrick Liesener wollte helfen und bepackte umgehend einen Schuhkarton mit Geschenken. Eine tolle Aktion, die ihren Zweck bestimmt nicht verfehlt.

In seinem Schuhkarton packte er eine Strickmütze, ein Teddy, ein Malbuch, Buntstifte und Schokolade.

Frohe Weihnachten!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag