Der Kreisparteitag der CDU Tempelhof-Schöneberg entschied am 11. November 2016, der CDU-Fraktion Jutta Kaddatz als Kandidatin für die Position einer Stadträtin vorzuschlagen. Kaddatz erläuterte ihre Ziele und Wünsche für das von der CDU zu besetzende Ressort, Soziales, Bildung und Kultur in ihrer Vorstellungsrede ausgiebig und machte deutlich, dass sie die vor ihr liegenden Herausforderungen mit Freude annehmen werde.

„Ich werde die Chance nutzen, dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg und der CDU ein soziales Gesicht zu geben. Die Synergieeffekte zwischen den Bereichen Bildung, Kultur und Soziales werde ich verstärken, um die bezirklichen Angebote zu erhalten oder gezielt auszubauen“ - Jutta Kaddatz

Am Rande des Kreisparteitags, der am Martinstag stattfand, sammelten Hannelore Treutler, die langjährige Vorsitzende des Unionhilfswerks Schöneberg und Phillipp Seehofer, der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, gemeinsam Spenden für die Wohnungslosentagesstätte des Unionhilfswerks in der Nähe des S-Bahnhofs Schöneberg (Gustav-Freytag-Str. 1). Zusammen kamen dabei 364,85 Euro, die sowohl für warme Kleidung als auch für ein Weihnachtsessen verwendet werden sollen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag