Etwa 18 % der Geflüchteten sind im Alter zwischen 6-18 Jahren. Damit in dieser Altersgruppe eine bestmögliche Integration sichergestellt wird, hält die CDU-Fraktion gesonderte Angebote und eine Strategie des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg für junge Geflüchtete für erforderlich. Wir gehen davon aus, dass die Zahl der zusätzlich zu betreuenden Jugendlichen hoch ausfallen wird, weshalb die bisherigen Kapazitäten nicht ausreichen dürften.

Deshalb forderten der jugendpolitische Sprecher Harald Sielaff und der Bezirksverordnete Patrick Liesener, dass schon jetzt ein Konzept entwickelt werden soll, wie künftig geflüchtete Jugendliche in die bisherigen Angebote des Jugendamtes eingebunden werden könnten.

Außerdem forderten die beiden Jugendpolitiker, soll geprüft werden, welche personellen und finanziellen Bedarfe erforderlich sind, um entsprechende Angebote zu schaffen.

Ziel des Antrages war es das Jugendamt zu unterstützen, denn wer die Bedarfe kennt, der kann auch gegenüber dem Senat Forderungen stellen. Wenn wir jetzt Konzepte für die Integration entwickeln, dann hilft das langfristig allen im Bezirk lebenden Menschen. - Patrick Liesener

Ein weiterer Antrag befasste sich mit Flüchtlingsfamilien, in denen Kinder im Alter von 0-6 Jahren leben. Damit in dieser Altersgruppe eine bestmögliche Integration und der Erwerb der deutschen Sprache ermöglicht werden kann, forderten die beiden Bezirkspolitiker eine besondere Ansprache durch das Jugendamt, um für einen Besuch der Kinder in einer Kita zu werben.

In der Kita können Kinder schneller die deutsche Sprache erlernen – besuchen die Kinder keine Kita, so werden sie mit dem Schulbesuch mit den Sprachproblemen konfrontiert werden. Ein rechtzeitiges Ansetzen der Integration im Kitaalter ist daher sinnvoll, um Integrationsprobleme frühzeitig anzugehen. - Patrick Liesener

Die beiden Anträge wurden in leicht abgeänderter Form im Jugendhilfeausschuss beschlossen und kommen mit einer Beschlussempfehlung in die nächste Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag