Im Rathaus Schöneberg wurde am 24. Mai 2016 das Bezirkswahlprogramm der CDU Tempelhof-Schöneberg vom Kreisparteitag einstimmig verabschiedet. Das Wahlprogramm bildet die Richtschnur für das Handeln der Mandatsträger und soll Grundlage der bezirklichen Politik der nächsten 5 Jahre sein. Dem voraus ging eine intensive Debatte darüber, wie sich die CDU-Mitglieder die Zukunft unseres Bezirks vorstellen.

Der Lichtenrader Bezirksverordnete Patrick Liesener schrieb ebenfalls am Programm mit. Er engagierte sich besonders im Bereich Stadtentwicklung, Gesundheit und natürlich dem Abschnitt für Lichtenrade.

Ich möchte die Attraktivität der Bahnhofstraße erhalten und stärken. Sie ist mehr als nur eine regionale Einkaufsstraße, sie ist zugleich ein Ort der Begegnung und der Kommunikation. Ich begrüße daher, dass nun rund 20 Millionen Euro zur Aufwertung der Straße zur Verfügung stehen. Bei der Umgestaltung der Bahnhofstraße müssen aber alle Akteure einbezogen und die Mittel effizient eingesetzt werden. Auch die alte Mälzerei soll endlich wieder belebt werden. - Patrick Liesener

Jetzt geht das Wahlprogramm in den Druck und kann in der CDU Kreisgeschäftsstelle bereits vorbestellt werden. Die wichtigsten Forderungen für Lichtenrade sind hier in der Kurzform zusammengefasst:

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag